Übersicht


Aus der Reihe »"A Picture a Day Keeps the Doctor Away" 2013«

Do You Know How Confusing the Whole Good–Evil Game is For Me?
Aus der Reihe »"A Picture a Day Keeps the Doctor Away" 2015«

Teddy4Tolerance #5
Aus der Reihe »"A Picture a Day Keeps the Doctor Away" 2015«


Aus der Reihe »"A Picture a Day Keeps the Doctor Away" 2005-2006«


Aus der Reihe »"A Picture a Day Keeps the Doctor Away" 2012«

Why are there rings on Saturn? Because God liked it, so he put a ring on it.
Aus der Reihe »"A Picture a Day Keeps the Doctor Away" 2017«


Aus der Reihe »Swallow It«


Aus der Reihe »The Life of L«


Aus der Reihe »Twitter«


Aus der Reihe »The Grass is Always Greener on the Other Side«


Aus der Reihe »"A Picture a Day Keeps the Doctor Away" 2013«


Aus der Reihe »"A Picture a Day Keeps the Doctor Away" 2005-2006«


Aus der Reihe »Swallow It«


Aus der Reihe »Me and my teddy bear«


Aus der Reihe »"A Picture a Day Keeps the Doctor Away" 2012«


Aus der Reihe »"A Picture a Day Keeps the Doctor Away" 2012«


Aus der Reihe »Postkarten für Museum Bellerive, Zürich«


Aus der Reihe »CHI«


Aus der Reihe »The Life of L«


Aus der Reihe »"A Picture a Day Keeps the Doctor Away" 2012«

In seinem künstlerischen Schaffen wirft Alain Poussot (geboren 1978 in Zürich, Schweiz) einen persönlichen Blick auf breite Aspekte des täglichen Lebens. In feinen Zeichnungen, kontrastreichen Malereien auf Leinwänden, Installationen und dreidimensionalen Werken setzt er sich mit einschneidenden, wie auch scheinbar belanglosen Situationen seines Lebens auseinander und spickt diese mit subtilem oder schreiendem Humor.


Gesellschaft, Starkult, Sexualität, Krankheit und Tod sind wiederkehrende Themen im Werk von Alain Poussot. Er nimmt dabei ohne Scham immer wieder Bezug auf seine eigene Person, Familie und Freunde. Durch geschickte Kontrastsetzung seiner Kunst mit Text, weiss er philosophischen Fragen Gewicht zu verleihen, welche den Betrachter verzweifelt, hoffnungsvoll oder einfach nur erstaunt zurücklassen.

Plastiken und Skulpturen, Video, Musik und Ton sind weitere Ausdrucksformen, die Alain Poussot zu verschmelzen weiss. Durchdachte technische Installationen erlauben den Betrachter mit den Kunstwerken zu interagieren. Die Video-Installation "The KISS" nimmt spielerisch das Thema der Hochzeit von Prinz William mit Kate Middleton auf, worin die Betrachter eine bedeutende Rolle spielen. Ein überlebensgrosser echt-vergoldeter Chihuahua, für welchen er den Kunstschub Preis erhielt, fordert den Betrachter heraus, sich seine eigene Meinung zwischen religiösem Glauben und neuerer Wissenschaft zu bilden.

Alain Poussot lebt in Greng, Schweiz. In 2012 hat er den Kunstschub Preis und 2006 den Ernest Manganel Preis erhalten.

Newsletter